Branda Lee hat am 24.03.2021 wie bereits auf dem Ultraschall gesehen fünf Welpen bekommen. Sie war wieder genauso souverän wie bei ihren ersten Würfen und hat alles ganz toll gemacht. Es sind vier Mädels und ein Rüde und sie machen im Moment alle fünf einen gesunden, munteren Eindruck. Ich bin ganz stolz auf mein Hundemädel und freue mich auf eine wunderschöne Zeit mit dem Quintett.

Alle Welpen sind bereits vergeben!

 

 

Mein Seelenhund Branda Lee in der Blumenwiese

und der super freundliche, temperamentvolle und sehr erfolgreich ausgestellte Rüde Zabak vom Kaiserstein.

Wie hoffen, dass die Welpen von diesen beiden klasse Welshies ihr tolles Wesen geerbt haben!

 

 

Nun sind die Zwerge 10 Wochen alt und die Entscheidung ist endgültig gefallen, dass Frieda Ffynee bei uns bleibt.

Ich bin sehr froh, dass diese Entscheidung nun gefallen ist, obwohl ich beide Ladys ganz toll finde und es mir sehr schwer gefallen ist, überhaupt eine Hündin auszuwählen.

Frances, jetzt von ihrer Familie in Merle umgetauft, ist mit 10 Wochen noch einmal von unserer Tierärztin und ihrer Chefin gründlich untersucht und abgehört worden. Das minimale Herzgeräusch, dass mit 8 Wochen zu hören war, ist wie schon von der Tierärztin prognostiziert, komplett ausgewachsen und das putzmuntere Hundmädchen zieht heute in ihre liebe Familie. Dort wird sie mit ihrem Hundekumpel Viete zusammen wohnen und ihn und ihre neue Familie gut unterhalten. Die Tierärztin war auch ganz begeistert von ihr und mal schauen, vielleicht stürzen wir uns mit ihr und Frieda ab dem nächsten Jahr mal wieder ins Ausstellungsgetümmel!

Branda hat die Zeit mit ihren Töchtern noch sehr genossen und nun werden wir versuchen, aus Frieda einen ganz tollen Welshie zu formen! Die Anlagen sind auf jeden Fall da!

Wir haben mit den dreien vor Merle`s Auszug noch viel unternommen und waren immer wieder begeistert über die munteren Mädchen, die aber auch schon recht gut hören für ihr Alter. Aber Mama Branda ist da ja auch ein leuchtendes Beispiel.

   

Merle fragt Mama dann im Garten noch mal, ob sie auch richtig findet, dass sie gleich auszieht!

Und Frieda meint, dafür bleibe ich aber hier bei Dir, Mama!

Merle ist so eine kleine Kletterkünstlerin!

Merle ist auch so eine Zuckerpuppe!

Frieda kann schon so professionell gucken!

Am Morgen vor dem Abschied, die zwei waren auch als Duo sehr lieb miteinander und total entzückend! Ich habe die ganze Zeit der Auszucht wirklich genossen, freue mich jetzt aber auch, dass Merle nun in ihrer Familie weiter erzogen wird und wir uns speziell um die Prägung von Frieda kümmern können! Ich freue mich schon auf die vielen Fotos und Berichte, die ich von allen in Zukunft bekommen werde. Nach den ersten Auskünften geht es Fiene, Finley und Fjella Stine sehr gut in ihren Familien und sie haben alle Herzen im Sturm erobert!

Stine nach einem tollen Tag im Garten tiefenentspannt!

Die Welpen sind nun geimpft und gechippt und Finley und Fiene sind schon in ihre neuen Familien gezogen. Die Zuchtwartin war da mit einer Anwärterin, die ebenfalls züchtet und die zwei waren ganz begeistert von den fünf ausdrucksstarken Welpen mit tollen Haaranlagen. Die fünf haben sich auch gut präsentiert und waren ganz brav.

Mich begeistern die fünf sowieso vom Tag ihrer Geburt an. Sie haben ein tolles Wesen von ihren Eltern geerbt und ich denke, alle fünf werden ihren Familien viel Freude bereiten. Nächste Woche ziehen noch die letzten zwei aus und dann wird es bei uns wieder etwas ruhiger. Aber da Frieda ja bleibt, wird Mama Branda die anderen vier hoffentlich nicht zu viel vermissen!

Das sind die drei Mädels, die nach dem Auszug von Finley und Fiene noch bei uns sind. Morgen wird dann auch Stine ausziehen und nächste Woche Hündin Nummer 4.

Finley kurz vor dem Auszug in seine neue Familie. Er ist ein ganz toller kleiner Kerl, der seiner Familie mit Sicherheit ganz viel Freude bereiten wird.

Finley fühlt sich anscheinend schon sehr wohl in seiner neuen Heimat!

Tolles Foto von der lustigen Fiene in ihrem neuen zu Hause. Sie hält ihre Familie vom ersten Tag an gut auf Trab!

Fiene ist genau wir ihre Schwestern eine ganz hübsche Welsh Maus!

Qualitativ nicht so gut, aber es zeigt Branda mit ihrer Tochter auf einem Abenteuerspaziergang. Selbstverständlich waren ihre Schwestern auch dabei. Die Kleinen sind so munter und freuen sich über alle tollen Aktivitäten, bei denen sie so viel von Mama lernen können. Es wurde alles untersucht unterwegs und auf Baumstämmen rum geklettert! Ich denke, die fünf sind fit für ihr neues Leben!

Die fünf haben mich wirklich total begeistert. Sie sind munter, fröhlich und haben ganz viel Blödsinn im Kopf. Aber sie sind auch so harmonisch miteinander, es gab in der ganzen Zeit keinerlei ernsthafte Auseinandersetzungen!

Und neben ihrem tollen Wesen sind wirklich alle fünf ganz hübsche Welshies, die alle mit ihrem Charme umgarnen!

Entspannte Mausi!

Jeden Tag geht es nun auch auf den Trimmtisch und es wird schon mal ein bißchen gezupft, gekämmt und die Nägel geschnitten.

Und die Räuber können so bezaubernd gucken! Da geht einem das Herz auf!

Ein paar Knabbereinheiten!

Nach ganz viel toben in unserem Zimmer, im Garten und im Abenteuerwald genießen wir dann das gemeinsame kuscheln!

Branda`s Quintett ist jetzt 7, 5 Wochen alt und alle sind lebhaft und unternehmungslustig!

Nächste Woche geht es dann zum Gesundheitscheck zum Tierarzt und sie werden geimpft und gechippt!

Dann heißt es ab der übernächsten Woche ausziehen in die neuen Familien, die sich alle schon sehr auf ihre neuen Familienmitglieder freuen! Ich denke, alle werden ganz viel Spaß mit ihren Zwergen haben. Und wir freuen uns über unser neues Rudelmitglied Frieda. Sie war auch schon kurz mit Oma Tracey unterwegs und beide haben das sehr gut gemacht.

Gar nicht so einfach, mal ein Foto hin zu bekommen, auf dem alle fünf zu sehen sind.

Und noch mal die fünf, sie machen mir immer noch so viel Freude!

Ich habe mich nun endgültig für Frau Rot, jetzt Frieda Ffynee entschieden. Und dann dieser Blick, da kann man doch gar nicht widerstehen!!

Jeden Tag fahren wir nun mittlerweile Auto und genießen die Ausflüge in die nahen Wälder. Das macht so viel Spaß, unterwegs mit Mama zu toben. Sie zeigt uns auch schon mal, wie man mit dem Stöckchen spielt!

Stine übt schon mal mit Hantel. Damit sie in zwei Wochen mit ihrem großen Bruder Bjarne gut mit halten kann.

Frieda übt draußen im Abenteuerwald schon mal das klettern auf den Baumstämmen.

Frieda Ffynne paßt auf ihren Ball auf.

Mädeltrio im Garten in ihrem Körbchen.

Franny draußen auf der Wiese. Wir nutzen jede Möglichkeit, mit dem Quintett im Garten zu toben.

Noch mal Franny, sie ist auch so ein tolles Mädchen!

Fiene und Stine haben ihren Spaß beim toben.

Unser kleiner Rüde Finley mit Ball.

Die lustige Fiene ist auf meinen Bauch geklettert. Sie ist wie ihre Geschwister sehr schmusig.

Ich bin die fröhliche Franny.

Unser Püppchen Fjella Stine, die es sich in der Gänseblümchenwiese gemütlich gemacht hat.

Toben und fangen spielen draußen ist so lustig! Leider spielt das Wetter nicht so ganz mit. Aber wenn es trocken sind bringt Frauchen uns und Mama direkt zum spielen nach draußen. Und dann sind wir abends auch ganz müde!

Frauchen hat jetzt einen Welpen ausgesucht und ich darf zu meiner neuen Familie nach Düsseldorf ziehen.

Die Zwerge beobachten Oma Tracey, die sich auch im Garten mit einem Ball amüsiert.

Alle Welpen sind ganz toll und Frauchen ist die Entscheidung ganz schwer gefallen, wer bei Mama Branda, Oma Tracey und ihr bleiben darf. Nun ist es entschieden, ich bin Frieda Ffynee und darf hier bleiben! Aber auch meine Geschwister bekommen alle ein ganz tolles neues zu Hause bei ganz lieben Menschen, die sich mittlerweile schon ganz doll auf ihren Einzug ins neue Heim freuen.

Finley und Franny!

Drei hübsche Welshieköpfe!

Franny paßt auf ihre müden Geschwister auf!

Frieda und Fiene!

Man kann ja kaum glauben, dass so viele kleine Weshies in dieses sehr beliebte Minikörbchen passen!

Mausi hat sich das Spielzeug gesichert!

Süße Fienemaus!

Kann ich nicht lieb gucken?

Finley und seine zwei Schwestern, er ist ein ganz lieber kleiner Kerl und wird bestimmt mal ein richtig schicker Rüde!

Action, ein toller Schnappschuß von Frau Rosa und Frau Lila, wenn auch nicht ganz scharf, muss ich das doch auf die Homepage setzen.

Finley passt auf seine zwei Schwestern auf!

Ich kann nur immer wieder berichten, was die fünf für tolle Welshterrierwelpen sind. Sie haben das nötige Terriertemperament, spielen ganz wild und ausgiebig miteinander, gehen aber super nett miteinander um. Sie sind kuschelig und genießen gerne ganz viele Streicheinheiten von mir! Ich denke, ihre Familien werden in zwei Wochen ganz tolle Welpen abholen dürfen! Und wenn die Erziehung stimmt, werden sie ihren Menschen ein ganzes Leben lang Freude bereiten!

So, ich bin der kleine Rüde und habe schon mal meinen Namen: Finley!

Und seine Menschen freuen sich schon ganz doll auf den kleinen Mann, der wirklich super lieb ist!

Und ich bin Frau Lila und habe nun auch endlich einen ordentlichen Namen: Fiene.

Hallo, ich heiße immer noch Frau Orange, weil Dagmar sich immer noch nicht endgültig entschieden hat, ob ich oder Frau Rot hier bei Mama bleiben. Spätestens am Wochenende soll es aber dann fest stehen.

Und hier bin ich hübsches Mädel noch mal!

Und ich bin die kleine Frau Rosa, jetzt werde ich Fjella Stine genannt.

Sie ist das kleinste Püppchen von den fünfen, weiß aber ganz genau was sie will und läßt sich von den Geschwistern nicht die Butter vom Brot nehmen.

Und ich bin die Frau Rot und lass mich mal überraschen, ob mein Frauchen sich dann am Wochenende endgültig entscheidet und ich auch endlich einen ordentlichen Namen bekomme.

So ein Schnuckelchen!

Im Wintergarten ist schon richtig was los, wenn die fünf ordentlich toben.

Und am meisten Spaß macht es, wenn Mama auch mittobt!

Mama sagt, wir sind schon eine wilde Bande und vor allem wollen wir immer noch an die Milchbar!

Es kommt ganz selten vor, aber ab und zu bekommen wir auch eine klare Ansage von Mama!

Mama, haben wir dich geschafft?

Auch Spielzeug ist mittlerweile ganz interessant für die kleine Bande.

Guck mal, was ist denn da hinetn los?

Finley.

Jetzt hatten unsere Zwerge mit 5,5 Wochen schon zwei mal Hundebesuch. Und sie sind reich beschenkt worden, es gab neues Spielzeug und tolle Leckerchen. Und die Menschen waren begeistert von uns , wir haben uns aber auch super benommen, wie es sich gehört. Zwei Familien kommen noch zu Besuch und wenn Frauchen sich dann endgültig entscheidet, wer bei Mama Branda bleiben darf, wissen wir auch, wer von uns in welche Familie einziehen wird!

 

Das ist das neue Spiezeug von Andrea, das habe ich mir mal direkt an Land gezogen.

Unser hübsches Püppchen guckt ganz stolz!

Frau Orange und der kleine Rüde. Ach, und übrigens, Frauchen hat uns versprochen, dass wir Ende der Woche auch dann endlich unsere richtigen Namen und bekommen!

Kann ich nicht lieb gucken?

Ich kann nur immer wieder betonen, dass sind so tolle und wesenstarke Welpen, ich bin ganz verliebt in die fünf. Aber das ist ja auch kein Wunder bei dem tollen Papa und der super Mama!

Ein kleines Mädel kaut gerade meinen Fuß durch, während die anderen vier für ein fast perfektes Foto posen!

Hast Du etwas zu mir gesagt, Frauchen?

So ein schönes neues Spielzeug! Mama hat auch schon ordentlich damit gespielt und die Omi hat es auch ausprobiert. Es ist also terriergeeignet!

Und nachdem unser Besuch dann wieder auf dem Weg nach Hause ist, sind wir rechtschaffen müde!

Heute sind wir fünf Wochen alt geworden und durften bei dem schönen Wetter wieder mit Mama im Garten toben.

Um alle zu verwirren, die unsere Fotos regelmäßig verfolgen, hat Frauchen sich mit den Halsbändern noch mal etwas einfallen lassen! Ich bin die ehemals Frau Lila, ein richtiges Halsband in der Farbe hat sie nicht, also trage ich jetzt mal blau!

Frauchen wollte unbedingt, dass ich mich in der Gänseblümchenwiese still hin stelle. Ist mir schon richtig schwer gefallen, aber Frauchen freut sich.

Auch Frau Orange hat sich hier drappieren lassen!

Hallo liebe Mama, können wir jetzt weiter spielen?

 

Upps, da ist Frau Rot beim spielen umgefallen!

Da habe ich mir mal ganz fix den rosa Kong gesichert.

Ganz schön warm heute!

Hihi, sagt der kleine Rüde, da habe ich meine Schwester umgeschupst!

Hallo,ich bin die ehemals Frau Rosa!

Boahh, Frau Orange schon fast beim Ausstellungsposing!

So, jetzt reicht es aber mit dem toben und fotografieren, ich bin geschafft!

Ich bin ja noch klein, aber ich schaffe es schon, alleine auf die große Hütte aufzupassen!

Oben meinte Frauchen dann auch noch, uns ein zweites mal entwurmen zu müssen, jetzt sind wir aber rechtschaffen müde!

Frauchen meinte heute, wir können mit zwei Welpen und Branda heute das erste mal testen, ob es uns denn wohl auch im Garten gefällt! Und was sollen wir sagen, es war einfach nur toll. Leider konnten wir später mit der ganzen Truppe nicht mehr runter gehen, weil die Sonne weg war und Frauchen hatte Angst, dass sich einer der Truppe vielleicht erkälten kann. Also verschieben wir das wohl auf morgen!

Mama hat da was gefunden und uns gezeigt, wie man auf der Wiese schnuppert!

Das macht schon Spaß, weil man hier draußen ganz viel Neues entdecken kann!

Und Spielzeug gibt es hier unten auch!

Mal gucken, ob ich das hoch heben kann!

Mama passt genau auf, was hier unten los ist, damit uns auch nichts passieren kann!

Und was hat sie denn da wieder tolles gefunden? Frauchen hat das nicht gefallen und es Mama weg genommen. Sie meinte, mit so kleinen Ströpsen kann man gar nicht vorsichtig genug sein!

Und oben wieder angekommen, hat Frau Rot dem kleinen Rüden mal sofort erzählt, was es da unten im Garten alles zu erleben gab. Frauchen hat versprochen, sobald nachmittags die Sonne scheint, dürfen die anderen auch mit runter.

Aber oben kann es auch lustig sein, komm,wie versuchen mal eine Polonaise!

Wir fünf sind schon wirklich schicke Welsh Terrierwelpen. Sagt Frauchen immer mal wieder, wollen wir ihr das mal glauben!

Jetzt sind wir schon richtig groß und können schon ordentlich kämpfen.

Sieht das nicht gefährlich aus?

Genug gekämpft, komm wir vertragen und wieder, sagt Frau Rosa zu unserem kleinen Burschen!

Frau Orange auf Tour. Es ist schon ein Wahnsinn, wie schnell die fünf wachsen und sich entwickeln. Frauchen hat beschlossen, dass wir mit 4 Wochen jetzt nicht mehr in der Wurfkiste schlafen müssen.

Und wie alle Welpen vor ihnen haben sie auch das Versteck im Schrank entdeckt!

So ein nettes Püppchen, unsere Frau Lila. Alle Welpen sind super nett und an allem interessiert. Auch mit Mama gibt es jetzt schon kleine Spieleinheiten. Branda kann ich einfach nur dankbar sein für ihre tolle Betreuung der Welpen. Ich denke, die fünf werden auch dieses mal wieder wie die Brandawelpen aus den ersten beiden Würfen von ihrem tollen Wesen eine Menge erben!

Hallo Frau Rot, eine genau so hübsche Maus wie die anderen vier! Das wird für mich eine sehr schwere Entscheidung, wer hier in fünf Wochen bei uns bleiben darf! Ich denke, Oma Tracey wird da noch ein Wörtchen mitzureden haben!

Auch zu zweit kann man im Schrank lustige Abenteuer erleben. Aber auch schlafen tun sie teilweise dort!

Um Mama etwas zu entlasten, macht Frauchen uns jetzt auch schon leckere Sachen im Schüsselchen fertig. Und das wird auch sehr gut angenommen, aber danach geht es wieder ab zu Mama an die Milchbar. Daher haben auch alle fünf achon ordentliche Michbäuchlein.

Das ist unser kleiner Rüde, er lässt sich von seinen 4 Schwesterchen nicht die Butter vom Brot nehmen. Er ist auch ein ganz verschmuster, lieber Kerl.

Zwei süße Püppchen, Frau Rosa und Frau Lila!

Und wenn nach dem futtern der Wintergarten wieder gut untersucht wurde, eine Spieleinheit eingelegt und dann mit Frauchen gekuschelt wurde, läßt es sich wieder gut heia machen!

Mama betreibt Körperpflege bei Frau Orange. Heute haben sie das erste mal ein Schüsselchen mit Ziegenmilch bekommen und haben es sofort sehr gut angenommen.

Habe ich nicht einen tollen Ball gefunden? Sie interessieren sich für immer mehr Dinge, die im Wintergarten passieren. Und sehr gerne liegen sie bei mir auf dem Schoß, wenn ich bei ihnen auf der Erde sitzen. Ich glaube, das werden alle kleine Schmuser.

Da kommt auch mein Brüderchen dazu und möchte auch mit spielen.

Und zack, beim spielen umgefallen!

Frau Orange setzt sich dann mal kurz in Pose zum fotografieren.

Mama was machst Du da, fragt der kleine Rüde.

Tiefenentspannt!

Mir gefallen die fünf richtig gut, es sind tolle, ausgeglichene Welpen, die sich bereits mit 3,5 Wochen für alles interessieren und sehr gerne Körperkontakt haben. Ich bin schon sehr gespannt, welches der Mädel dann schließlich bei uns auf Dauer einziehen wird!

Am liebsten liegen die kleinen Geister immer noch alle zusammen eng bei Mama. Sie sind nun schon wieder drei Wochen alt und entwickeln sich prächtig.

Die kleine Hündin hat es sich gemütlich gemacht. Sie sind nun mit Mama zusammen das erste mal entwurmt worden und haben das brav über sich ergehen lassen. In den nächsten Tagen wird dann von Frauchen das erste Futter angeboten, damit Mama etwas entlastet wird. Mal schauen, wie den fünfen das dann schmeckt.

Branda und Frau Rot.Alle haben sich wirklich toll entwickelt. Ihr Gewicht nähert sich nun langsam der 1 kg Marke an. Immer wieder erstaunlich, wie viel nahrhafte Milch so eine Hundemama doch produzieren muss.

Das ist der Hahn im Korb bei diesem Wurf, der kleine Rüde.

Frau Orange hat das Riesenkörbchen ganz für sich alleine. Und dieser Blick, einfach nur zum dahin schmelzen!

Frau Orange ist wieder begeistert von Mama`s Ohren.

Frau Rot hat das Spielzeug entdeckt und findet den Ball schon ganz spannend!

Schwesterchen und Brüderchen!

Ich denke, diese Fotos zeigen immer wieder, wie innig lieb Branda mit dem Quintett umgeht. Sie kommt zwar immer mal wieder ins Wohnzimmer zu Tracey, zu der sie auch ganz freundlich ist, aber dann läuft sie wieder zurück in den Welpenraum und kuschelt mit der Bande im Körbchen.

Dann wird auch schon mal ein Püppchen als Kopfkissen genutzt!

Mama staunt, auf einmal werden die Racker munterer und frecher. Frau Orange meint, Mama mal ins Öhrchen knabbern zu müssen.

So ein kleiner Racker!

Frau Lila, total tiefenentspannt. Alle sind so richtig kleine Brummer geworden!

Neben kleinen Ausflügen im Wintergarten ist schlafen und kuscheln immer noch die Lieblingsbeschäftigung der fünf!

Und Mama hat nicht nur reichlich Milch für das Quintett, die dazuführt, dass alle schon gut und reichlich zugenommen haben, sie liebt es auch nach wie vor mit ihnen im Körbchen zu liegen und zu kuscheln.

Bin ich nicht ein hübsches kleines Welshmädel?

Auch die Zwerge sind der Meinung, eine bessere Hundemama gibt es nicht!

Die fünf sind mittlerweile 2,5 Wochen alt und haben sich dank Branda`s toller Milch und ihrer Fürsorge prächtig entwickelt. Sie sind sehr gleichmäßig und ich bin sehr gespannt, wie sie sich weiter entwickeln. Oma Tracey haben sie vereinzelt auch schon besucht und die hat das sehr nett hin genommen. Bin gespannt, was sie dazu sagen wird, falls wirklich ein Zwerg bei uns bleiben wird.

Bin ich nicht niedlich?

Branda und Frau Lila kuscheln!

Heute sind die Zwerge schon wieder 16 Tage alt und so langsam öffnen alle ihre Augen. Sofort sehen sie ganz anders aus und man hat das Gefühl, sie beginnen jetzt auch schon viel mehr, ihre kleine Welt zu entdecken.

Mama`Bein ist doch ein wunderschöner Ruheplatz!

Hallo, ich bin das Fräulein ohne Halsband!

Ich versuche dann schon mal, in mein Schwesterchen rein zu beißen!

Intensive Körperpflege von Mama und Frau Lila genießt!

Und hier sieht man ganz deutlich, die Augen sind offen und wir gucken schon ganz munter in unsere kleine Hundewelt! In den nächsten Wochen gibt es bestimmt ganz viel Neues für uns zu entdecken!

Es wird nicht mehr nur den ganzen Tag geschlafen, ab und zu setzen wir uns auch schon mal unseren kleinen Hundepopo!

Dieser Wurf macht einfach nur Freude bisher.

Branda und die Kleinen sind so zufrieden.

Branda liegt nach wie vor sehr gerne mit allen zusammen in der Wurfkiste.

Mittagsruhe!

Heute ist Ostern und Frauchen meinte, ein paar Osterhäschen aufstellen zu müssen!

Das erste Osterfest für das Quintett!

Wie die Zeit rennt, heute sind die fünf schon 10 Tage alt.

Ich bin am Tag 9 wirklich super zufrieden mit der Entwicklung der Racker. Sie nehmen gut zu, sind sehr zufrieden und werden von Mama bestens versorgt!

Tiefschlaf zwischen Mama`s Beinen!

Mama Branda ist ja so stolz auf ihre kleinen Räuber. Sie sind jetzt schon wieder 9 Tage alt und nehmen gut zu. Die Mama nimmt sich schon wieder gewisse Freiheiten und macht mit uns kleinere Spaziergänge, aber ansonsten liegt sie ganz viel bei den fünfen und umsorgt sie.

Ein zufriedenes, kleines Hundemädel, Frau Lila.

Drei satte und zufriedene Hundebabys!

Frau Rot ganz zufrieden an Mama`s Zitze!

Oma Tracey muss natürlich auch beschäftigt werden und sie liebt es, mit dem Zergel zu spielen. Die Welpen interessieren sie noch nicht so sonderlich, wenn ich mal einen mit ins Wohnzimmer nehme, ignoriert sie ihn ganz offensichtlich.

Lieblingsbeschäftigung aller fünf: bei Mama trinken oder mit Mama kuscheln!

Sie sind alle fünf mit sich und ihrer kleinen Welt zufrieden!

Es ruht sich gut auf Mama`s Bein.

Heute sind die Zwerge schon wieder 5 Tage alt. Sie entwickeln sich alle gut, sind munter und haben bereits ordentlich zugenommen. Eine bessere Mama als Branda kann ich mir nicht vorstellen, sie versorgt die Fünf absolut liebevoll!

Mama Branda Lee und Frau Orange! Da freut man sich, wenn man beobachtet, wie liebevoll Branda mit den fünfen ist!

Das Quintett ist schon wieder fünf Tage alt und wie es in diesem Alter so üblich ist, liegen alle im Pulk und werden von Mama genau überwacht!

Nase an Nase liegen die zwei und Branda genießt das!

Branda und Frau Rot!

Das Quintett kuschelt gemütlich, während Mama immer in der Nähe ist!

Branda direkt nach der Geburt ihrer fünf Racker.

Branda hat ihre Welpen, vier Hündinnen und 1 Rüden ganz ohne Probleme auf die Welt gebracht.

Mit Mama kuscheln.

Wie man sehen kann, ist sie vom ersten Tag an wieder eine total liebevolle Hundemama.

Ein kleiner Hundepopo und eine süße Welpennase. Ich bin vom ersten Tag an ganz verliebt in das gleichmäßige Quintett.

Erst einen Tag alt und schon sooo niedlich! Sie sind alle zufrieden und werden von Branda und mir bestens umsorgt. Die Geburtsgewichte lagen zwischen 180 und 220 Gramm und alle fünf haben am ersten Tag schon leicht zugenommen.

   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
 

 

   
   
 

 

 

 

   
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Aktuelles